Sprachreise Frankreich 2018

Am Montag, den 14.05.2018, war es nun endlich soweit. Die Sprachreise nach Frankreich war an der Zeit! Den ganzen Schultag schon auf den Abend hingefiebert, machten wir uns mit dem Reiseunternehmen „Pulsnitztal“ auf den Weg nach Frankreich. Mit "wir" sind die Französischschüler der Klassen 8 und 9, die Lehrer Frau Reppe, Frau Bär und Herr Schreiter und zwei Muttis gemeint. Nach dem Abschied von den Eltern fuhren wir dann 20.15 Uhr von der Oberschule Pulsnitz ab.

Manche konnten schlafen, andere eher weniger. Ohne Stau auf den Straßen machten wir am Dienstag nach elfstündiger Busfahrt einen Stopp in Verdun. Es war unsere erste große Sehenswürdigkeit in Frankreich: der Soldatenfriedhof. Wahnsinnig viele Gräber von Soldaten, die bei der Schlacht von Verdun gefallen sind, waren zu sehen. Nach etwa einer halben Stunde Aufenthalt ging es nun voller Erwartungen in Richtung Paris.

Dort angekommen und nach ersten Beobachten des typisch französischen Fahrstils mussten wir bei einem kurzen Halten des Busses schnell aussteigen und betraten zum ersten Mal den Boden der Stadt. Wir bummelten über die weltbekannte Champs-Élysée und hatten von 13.30 Uhr bis 14.30 Uhr Freizeit. Viele unter uns mussten nun zum ersten Mal die französische Sprache anwenden. Wir hatten ja dafür auch geübt. Nach der Freizeit liefen wir zum Triumphbogen und sahen dort unter anderem die ewige Flamme, welche für den unbekannten Soldaten brennt.

Nach der Besichtigung ging es unter die Erde, um unsere Metrotickets zukaufen. Nun fuhren wir gespannt zum Hotel. Gegen 16.30 Uhr im Hotel angekommen und nach Begutachtung der zugeteilten Zimmer ging es eine Stunde später mit unserem Abendprogramm los, dem Fußmarsch auf den Montmartre.

Dort hatten wir Freizeit um die Sacré-Cœur und den Place du Tertre mit seinen Straßenkünstlern zu entdecken. Ein sehr entspannender Ort mit wunderschönem Blick auf die Stadt. Danach ging es weiter ins moderne Viertel zum Grande Arche. Wir kehrten mit der Metro zum Hotel zurück. Als wir bemerkten, dass ein Schüler fehlte, sorgte dies für große Aufregung am späten Abend. Es ging aber alles gut und er ist nach kurzer Zeit wieder aufgetaucht. 22.30 Uhr waren wir dann im Hotel und fielen K.O. ins Bett.

Der nächste Morgen begann mit dem Frühstück im Hotel. 9.00 Uhr startete die dreistündige Stadtrundfahrt durch Paris. Am Mittwoch besuchten wir außerdem das Wahrzeichen von Paris, den Eiffelturm. Taschenkontrollen gehörten bei den Sehenswürdigkeiten natürlich dazu, aber auch diese und das Anstehen ging erstaunlich schnell und dauerten nicht so lang wie gedacht. Zwei Stunden Zeit konnten wir am oder auf dem Eiffelturm verbringen. Abends machten wir noch eine Lichterfahrt auf der Seine. Leider war es noch nicht dunkel genug und sehr frisch. Außerdem warteten wir am Abend das Lichterspiel des Eiffelturms ab, welches um 22.00 Uhr startete. Im Hotel angekommen schliefen wir dann tief und fest.

Die Nacht war vergangen und es war Donnerstag geworden. Wir mussten auch schon wieder unsere Sachen packen und 8.45 Uhr unsere Zimmer verlassen und die Koffer abgeben. Leider hatte der Supermarkt in der Nähe des Hotels geschlossen und wir konnten dort nicht einkaufen gehen.

Um 9.15 Uhr machten wir uns auf den Weg zum Louvre, dem bekannten Museum mit der Glaspyramide. Was alle sehen wollten?! Natürlich die Mona Lisa! Das meiste Gedränge war um dieses Gemälde. Danach fuhren wir wieder zum Hotel und begaben uns mit dem Bus, der uns zum Schloss von Versailles brachte. Überwältigt von dem Prunk des Schlosses, hatten wir zuerst Zeit im riesigen gigantischen Park. Wirklich schön! Im Anschluss liefen wir mit einem Audioguide durch das Schloss von Ludwig XIV. Dieses war voller Menschenmassen! 16.45 Uhr hieß es dann endgültig „Au revoir“! Wir fuhren durch den Pariser Stau wieder nach Haus und kamen nach einer anstrengenden Busfahrt am Freitag um 8.15 Uhr wohlbehalten an der Schule an.

Diese Reise war wunderschön und ist weiter zu empfehlen. Sie wird lange in Erinnerung bleiben.

Ein GROSSES DANKESCHÖN geht an die Lehrer, die diese Reise möglich gemacht haben !

(Bilder folgen noch.)

   
© 1998 - 2018 Oberschule Pulsnitz